Bleibaum & Christ
Rechtsanwälte

Augustinerstr. 22
97070 Würzburg

Tel. Nr.: 0931 - 35 35 858
Fax-Nr.: 0931 - 35 35 877

info[at]bleibaum-christ.de
www.bleibaum-christ.de

Kontaktformular

Erbschaftssteuer

Die Erbschaftssteuer ist im Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG) geregelt. Es bestehen Freibeträge, die umso höher sind, je näher der Erbe mit dem Verstorbenen verwandt war. Soweit der Erbteil eines Erben höher ist als sein Freibetrag, wird für den, über den Freibetrag hinausgehenden Erbteil, eine Erbschaftssteuer fällig. 

Erbschaftssteuerreform 2009

Bisher wurden für die Berechnung der Steuer Immobilien nicht mit dem Verkehrswert, sondern mit einem wesentlich niedrigeren Wert angesetzt, so dass die Erben von Immobilien im Vergleich zu Erben von sonstigem Vermögen bevorzugt waren. Diese ungleiche Behandlung wurde jetzt abgeschafft. Alle Vermögenswerte, die vererbt oder verschenkt werden, sind nun einheitlich mit dem Verkehrswert anzusetzen.

Gleichzeitig wurden ab dem 01.01.2009 die Steuerfreibeträge deutlich angehoben. Es gelten nunmehr die folgenden Freibeträge. Diese gelten sowohl für Schenkungen, als auch für Erbschaften, soweit keine ausdrückliche Unterscheidung erfolgt:

Ehegatten und eingetragene Lebenspartner

500.000,-- €

Kinder, Stiefkinder und Adoptivkinder

400.000,-- €

Enkel

200.000,-- €

Kinder (Enkel) verstorbener Kinder

400.000,-- €

Eltern und Großeltern bei Erbschaft

100.000,-- €

Eltern und Großeltern bei Schenkung

  20.000,-- €

Alle anderen Personen

  20.000,-- €

Nach Ansicht des Gesetzgebers soll die Vererbung der selbstgenutzten Immobilie im engsten Familienkreis begünstigt werden. Zusätzlich zu den oben genannten Freibeträgen kann eine Immobilie steuerfrei vererbt werden, wenn die Immobilie mindestens 10 Jahre als Hauptwohnsitz selbst genutzt wird. Diese Vergünstigung gilt für Ehepartner, eingetragene Lebenspartner und für Kinder. Für Kinder gilt allerdings noch die Einschränkung, dass die selbstgenutzte Immobilie nur bis zu einer Wohnfläche von 200 qm steuerfrei ist.

In der Steuerklasse I beträgt der Steuersatz zwischen 7% und 30%. Die Steuerklasse I gilt für folgende Personen: Ehegatte, Kinder, Enkel, sowie bei Eltern und Großeltern bei Erbschaften.
In der Steuerklasse II und III gilt nunmehr der gleiche Steuersatz. Er beträgt zwischen 30% und 50% .