Bleibaum & Christ
Rechtsanwälte

Augustinerstr. 22
97070 Würzburg

Tel. Nr.: 0931 - 35 35 858
Fax-Nr.: 0931 - 35 35 877

info[at]bleibaum-christ.de
www.bleibaum-christ.de

Kontaktformular

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht: Längst bestimmt nicht nur der eigentliche Arbeitsvertrag die Rechte und Pflichten des Arbeitsverhältnisses.

Betriebliche Vereinbarungen, Tarifverträge, immer wieder geänderte Gesetze und nicht zuletzt die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte bilden die Grundlage jedes einzelnen Beschäftigungsverhältnisses.

Große Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang auch der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes zu. Diese Rechtsprechung nimmt unmittelbar Einfluss auf das deutsche Arbeitsrecht.

Wir beraten sowohl Unternehmer, als auch Arbeitnehmer in dieser anspruchsvollen Thematik insbesondere in den Bereichen:

Abfindung, Abmahnung, Arbeitsvertrag, Arbeitnehmerüberlassung, Aufhebungsvertrag, Befristung, Betriebsübergang, Elternzeit, Kündigung, Lohnfortzahlung, Mutterschutz, Schwangerschaft, Tarifrecht, Teilzeit, Urlaub, Zeugnis

Prozessvertretung

Unser grundsätzliches Ziel ist es, bereits außergerichtlich das optimale Ergebnis für unsere Mandanten zu erreichen. Läßt sich aber ein Konflikt nicht außergerichtlich beilegen, hilft nur noch der Gang vor das Arbeitsgericht. Eine Vielzahl prozessualer Besonderheiten und Fristen im Arbeitsrecht sorgt für eine Unmenge von Stolperfallen. die anwaltliche Vertretung vor den Arbeitsgerichten ist daher praktisch ein "Muss".

Wir vertreten Sie bundesweit vor allen Arbeitsgerichten.

Recht der Handelsvertreter

Gerade im Vertrieb werden Mitarbeiter oft nicht als sozial abhängige Arbeitnehmer, sondern als freie Handelsvertreter eingestellt.

Hier gelten nicht die üblichen arbeitsrechtlichen Vorschriften. Beispielsweise genießen Handelsverteter keinen Kündigungsschutz. Auch werden ihre Einkünfte im wesentlichen durch Zahlung von Provisionen bestimmt.

Zu überprüfen gilt es in diesem Zusammenhang insbesondere, ob hier überhaupt objektiv ein Mitarbeiterverhältnis als freier Handelsvertreter existiert, oder nicht vielleicht doch aufgrund der persönlichen Abhängigkeit und Eingliederung in die Arbeitsorganisation in Wirklichkeit ein dem Arbeitsrecht unterstehendes Arbeitsverhältnis besteht.

Besonderheiten gibt es auch bei der Beendigung des Handelsvertretervertrages. Hier gilt es, die sogenannten Ausgleichsansprüche zu ermitteln und durchzusetzen.

Insoweit sind nicht die Arbeitsgerichte sondern die Zivilgerichte zuständig. Auch insoweit vertreten wir Sie selbstverständlich bundesweit.